Ein Jahr ist auch nur ein Jahr

Das Jahr 2023 ist gelaufen und vieles ist mal wieder anders gekommen als erwartet, sowohl positiv als auch negativ.
Einen ausschweifenden Rückblick spare ich mir mal wieder, steht ja alles hier im Blog. Nur soviel, es gab tolle spontane und lange vorher geplante Veranstaltungen, einige (auch sehr überraschende) Treppchen, zwei Covid-Auszeiten und viele viele schöne Stunden mit mir allein auf irgendwelchen Laufstrecken bei Wind und Wetter.

Durch die Auszeiten sind es nur 2.430km geworden, dazu unzähligen Hunderunden mit Otto und einige wenige Fahrradkilometer. Alles in allem in jeder Hinsicht ein bewegtes Jahr mit dem ich sehr zufrieden bin.
Ich kann einfach so rausgehen und laufen, das ist nicht selbstverständlich und kann nicht oft genug erwähnt werden beim Blick in die Welt.

Deshalb wünsche ich mir und euch: auf ein neues, bleibt gesund und einfach immer weiter laufen.

Mein Laufjahr 2023 Tag für Tag, Länge des Balken = Distanz, Blau = Training, Gelb = Wettkampf

Kommentare

  1. Kein ausschweifender Rückblick, dafür ein cooles Video!
    Sehr schön gemacht, lieber Oliver! Ich wundere mich über die ruhige Kameraführung, ich habe mir so ein Video immer viel holpriger vorgestellt.
    Da sind doch viele Laufkilometer zusammengekommen, trotz Auszeiten!

    Die beiden langen gelben Striche erkennt man sofort: der 6-Stundenlauf und der Monschau Ultra. Die NRftW Challenge sieht man auch deutlich! Gerade musste ich meine eigenes Runalyze Bildchen generieren – schon interessant, wenn man die Läufe mal so als Grafik sieht.

    Rausgehen und sorglos vor sich hin laufen: da hast du Recht, es ist keine Selbstverständlichkeit. Auch die Zeit, die Gesundheit und die Ausrüstung dafür haben – für viele ein unvorstellbarer Luxus.

    Geniesse deine Läufe im 2024 – ich bin gespannt, was da kommt!!

    1. Danke Catrina, ich hab ne neue ActionCam und die über Silverster das erste mal getestet, daraus ist dann sogar ein einigermaßen brauchbares kleines Video geworden. Die ruhige Kameraführung heißt „FlowState“ und ist in der Kamerasoftware eingebaut, Ruckler werden einfach „schöngrechnet“ 😉
      Ich bin zufrieden mit dem Jahr, besonders über die langen gelben Striche in der Grafik freue ich mich und hoffe dass die in Zukunft mehr und länger werden, mal schauen.
      Ja ehrlich, oft wenn ich so vor mich hintrabe, denk ich daran wie gut es uns geht, welcher Luxus diese Lauferei ist. Es passiert soviel Mist auf der Welt, aber ich kann gefahrlos einfach so in der Gegend rumlaufen, das ist eben wirklich nicht selbstverständlich.
      Ich bin selbst gespannt was 2024 auf mich zukommt und werde berichten 🙂

  2. Ich muss unbedingt zitieren: “ viele viele schöne Stunden mit mir allein auf irgendwelchen Laufstrecken bei Wind und Wetter.“ Zum Ersten, weil mir dieser Satz besonders gut gefällt, weil es genau auch meinem Denken entspricht !

    Und dann noch dieser zum Zweiten: “ Ich kann einfach so rausgehen und laufen, das ist nicht selbstverständlich und kann nicht oft genug erwähnt werden beim Blick in die Welt. „, weil er mir so richtig gut gefällt und ebenso meiner Denkweise entspricht ! Du hast ja so Recht !!

    Auch dir ein tolles 2024 mit vielen guten Kilometern und Abenteuern, die dir noch vorschweben.

    Grüße von der kalten Ostsee !

    Das Video ist ja irre, da bekommt man so richtig mit, wie schnell du läufst, ein Wunder, dass es so wenig unruhig ist !!

    1. Vielen Dank Margitta, ich hab so einige Abenteuer für dieses Jahr geplant 🙂
      Ich liebe es einfach allein für mich zu laufen, Gedanken nachhängen, den Wind in den Ohren, Geräusche neben der Strecke, Atmen und einfach nur laufen … dazu noch diese unglaubliche Freiheit das auch einfach tun zu können. Wir sollten uns immer wieder bewusst machen wie privilegiert wir sind.
      Die Kamera stabilisiert die Ruckler, tolle Technik in meiner neuen unkomplizierten Kamera 🙂

  3. Lieber Oliver,
    dein Neujahrslauf sieht ganz wunderbar aus – ruhige Gegend, keine Menschen, Skulpturen irgendwo im Nirgendwo. 🙂
    Schön zu lesen, dass du wieder läufst und das gute Gefühl, genug Luft zu haben, wieder zurück ist. So darf es gerne für dich weitergehen und auf deine Überraschungsevents im Jahr 2024 bin ich schon gespannt!

    1. Danke Doris 🙂 Das war eine äusserst ruhige Gegend in der Norddeutschen flachen Ebene, aber verdammt windig. Ich war eher amüsiert über die Kunst mitten im Nirgendwo, wenn man nicht damit rechnet, macht es Spaß dem Pfad etwas zu folgen (um dann zu merken dass der Pfad direkt an unser Hotel grenzte und ein Kunstwerk gut sichtbar an der Straße stand).
      Ich komme läuferisch grade wieder rein, die Leichtigkeit fehlt noch, aber alles nur eine Frage der Zeit.

  4. Lieber Oliver,
    gute Jahresbilanz! Wo Licht ist, ist eben auch Schatten und schlussendlich kommt es auf die Inhalte an, Erleben, Begegnungen, die empfundene Freude. Das hängt nicht zwangsweise mit Kilometern zusammen. Solange das Positive das Negative überwiegt ist alles ok.
    Tolles Video! Kunst im Wald, und dann noch Elche bei Düsseldorf! Was es nicht alles gibt.
    Euch auch ein gutes und gesundes 2024! Ich freue mich aufs Wiedersehen!
    Liebe Grüße
    Elke

    1. Danke Elke 🙂 Mit der Bilanz bin ich eh zufrieden, da waren ja ein paar schöne spezielle Sachen dabei, die machen „fehlende“ Kilometer wett. Und das Positive überwiegt meilenweit, wie immer bei mir 😉
      Das Video ist im Bremer Umfeld entstanden, nicht in Düsseldorf. Wir hatten uns wegen Otto über Silvester in ein böllerfreies Hotel in einem Kaff namens Warpe eingebucht und ich musste natürlich läuferisch die Gegend erkunden.
      Wir laufen sicherlich wieder ein paar mal dieses Jahr zusammen, freue mich ebenfalls darauf!

  5. Moin Oliver,

    eine im wahrsten Sinne des Wortes strahlende Statistik. Ein Jahr wie Jahre eben so sind, mit Höhen und Tiefen, aber Du kannst zu recht zu frieden sein.

    Dein Video aus nordischen Gefilden ist cool. Die Kamera bewegt sich so schnell, also ich müßte dafür Fahrradfahren 😆

    Auf ein gutes neues Jahr
    Volker

    1. Danke Volker, im flachen Land lässt es sich eben gut rennen 😉 Ich bin zufrieden mit dem Jahr, irgendwas ist ja immer, aber die tollen Sachen überwiegen erheblich. Mal schauen mit was uns 2024 so überrascht 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert