NRftW 2022 unter verschärften Bedingungen

Wer zu spät kommt, der wird mit erhöhter Intensität bestraft. Das wäre eine passende Zusammenfassung dieses kleinen Beitrags. Im Februar lief die sympathische „No Rest for the Wicked“-Challenge von Alex Holl, über die ich in meiner Blogosphäre Anfang des besagten Monats öfter gestolpert bin [1] [2] [3]. Und zu allem Überfluß wurde ich dann sogar noch per Mail unter dem freundlichen Betreff „Laufanreize“ darauf hingewiesen, …

Weiterlesen

Zwischen Sturm und Challenge

Eigentlich bin ich grade mit ganz anderen Dingen beschäftigt, aber Anmeldung ist Anmeldung und irgendwann dieses Wochenende muss nunmal der erste Teil der Winterlaufserie des ASV Duisburg gelaufen werden. Die Serie findet sowohl real als auch virtuell statt, zum Glück hab ich die virtuelle Variante gewählt, den realen Lauf hätte ich zeitlich nicht unterbekommen. Letztes Jahr fand der erste Lauf der Serie für mich bei …

Weiterlesen

Jahr geht, Jahr kommt

Wow. 2021 ist rum. Ein reichlich durchwachsenes Jahr, das für mich persönlich einfach nur so dahin geflogen ist. Ich hab durch die kleine Zwangs-Laufpause im Frühjahr (wesentlich) weniger Kilometer als im Vorjahr erlaufen (-777km genau), konnte meine durchschnittliche Distanz (zu meiner Überraschung) leicht verbessern, bin auf keinem realen Wettkampf über irgendwelche Ziellinien gelaufen (und fand das überhaupt nicht schlimm), hab mich beim Thema Schuh-Minimalismus aus …

Weiterlesen

Minimal muss sein

Wieso laufe ich neuerdings eigentlich überhaupt nicht mehr mit Fivefingers? Das war doch immer der ultimative Schuh? Die Fivefingers sind toll, gar keine Frage, würde ich auch gerne weiterhin tragen, wenn sie mir denn noch passen würden. Meine Füße waren ja schon immer ein wenig zu breit für die Zehenschuhe, ohne Socken laufen ging nicht, da gab es schnell Blasen am äusseren und inneren Mittelfuß. …

Weiterlesen