N(f)RftW Version 2024

Im Februar ruft unweigerlich die Teilnahme an der wunderlich-sympathische „No Rest for the Wicked“-Challenge von Alex Holl. Das dritte mal dabei, haderte ich bis zum 01.02. ob ich mir das wirklich wieder antun möchte. Nachts raus, Familie und Arbeit und Verpflichtungen unter einen Hut mit der Challenge bekommen, ein Leben nebenher gibts ja auch noch … Ausreden über Ausreden, im Januar-Beitrag noch rummaulen dass ich …

Weiterlesen

Ein Jahr ist auch nur ein Jahr

Das Jahr 2023 ist gelaufen und vieles ist mal wieder anders gekommen als erwartet, sowohl positiv als auch negativ. Einen ausschweifenden Rückblick spare ich mir mal wieder, steht ja alles hier im Blog. Nur soviel, es gab tolle spontane und lange vorher geplante Veranstaltungen, einige (auch sehr überraschende) Treppchen, zwei Covid-Auszeiten und viele viele schöne Stunden mit mir allein auf irgendwelchen Laufstrecken bei Wind und …

Weiterlesen

Kurze Statusmeldung

Ich laufe grade wenig bis gar nicht. Leider. Durch dumme Dinge. Am 13.11. bin ich bei einem recht finsteren Abendlauf auf den letzten Kilomtern meiner Runde fast mit einem unbeleuchteten Radfahrer kollidiert. Wurde von ihm noch angepampt dass ihn meine Stirnlampe blenden würde (Quatsch, die zeigt immer nach unten, ich will ja sehen wo ich hintrete), Fußweg, keinerlei Beleuchtung am Rad, rücksichtslos. Idiot halt. Der …

Weiterlesen

Jahresendlauf zum 50. Jubiläum des weltweit ersten Frauenmarathon bei Athletik Waldniel

So einen langen und sperrigen Titel wollte ich schon immer mal für einen Beitrag schreiben 🙂 Wieder einmal kam von der guten Elke ein Lauftipp, dem ich mich nicht entziehen konnte. In der Vergangenheit hat sie mich ja immer mit Volltreffern versorgt. Also schnell die Homepage des Veranstalters durchstöbert, bemerkt dass es sich hier um eine richtig tolle Sache handelt, mir noch eine Nacht Bedenkzeit …

Weiterlesen

Manchmal ist weniger eben mehr

Für diesen Beitrag brauchte ich ein paar Tage mehr Bedenkzeit. Ich musste mir mal ein wenig klarer werden über meine unbekümmerte Herangehensweise an Laufveranstaltungen, meine Ambitionen, die typische Vorfreude auf Events und dem gekonnten Ignorieren von unterwegs auftretetenden Warnzeichen. Was war passiert? Mein läuferisches Highlight des Jahres stand an, der Tortura Todesberg Ultra, 50km mit satten Höhenmetern auf einer 1km-Runde. Letztes Jahr zum ersten mal …

Weiterlesen

6 Stunden im Regenwald und ein Treppchen

Zum zweiten mal ging es am 01.07. für mich an den Start des Bergischen6Stundenlaufs, immer rund um den Eschbachstausee bei Remscheid. Tolle Veranstaltung, klein und sympathisch und eine schöne Runde die da zu laufen ist. Letztes Jahr konnte ich dort bei schönstem Sommerwetter die 60km knacken, dieses Jahr wollte ich dieses Ergebnis zumindest wieder erreichen oder sogar mit zusätzlichen 1-2km noch toppen. Nach den letzten …

Weiterlesen

N(f)RftW Version 2023

Wie schon letztes Jahr, lockte mich auch in diesem Februar wieder die sympathische No Rest for the Wicked-Challenge um bei unmöglichen Tages- und Nachtzeiten rauszugehen und loszulaufen. Statt aber wie letztes Jahr erst mitten drin einzusteigen, war ich diesmal sehr kurzentschlossen gleich am ersten Tag dabei. Mein Ziel: ich wollte spätestens nach 20 Tagen, also am Rosenmontag, fertig sein (Spoiler: hat geklappt). Zwischen meiner Anmeldung …

Weiterlesen

Warme Füße

Nicht dass ihr denkt, ich mache monatelang Pause, nicht mal drei Wochen hab ich es ausgehalten. Hat aber auch gereicht, die Zipperlein sind weg, ich hatte massiven Bewegungsdrang. Die letzten schön-warmen Sonnentage sind also mit Regeneration draufgegangen und pünktlich als es endlich fies-grau-kalt-nass wurde, fand ich es passend wieder loszulegen. Den ersten Lauftag war ich seit Ewigkeiten mal wieder mit Schuhen unterwegs, aber auch nur …

Weiterlesen

Auch mal durchatmen

Meine (ich nenn das mal so) Intensitätsspitzen waren wohl in den letzten Monaten etwas hoch. Von Eintönigkeit keine Spur, da war ja alles dabei, von Coronapause bis Ultralauf. Und mein Hang die Alltagsläufe (egal welche Distanz) immer gerne relativ schnell zu rennen, belastet den Körper natürlich auch ein wenig. Mit Trainingsplänen hab ich es ja auch nicht so, beziehungsweise, ich hab schlicht und einfach keine. …

Weiterlesen