Auch mal durchatmen

Meine (ich nenn das mal so) Intensitätsspitzen waren wohl in den letzten Monaten etwas hoch. Von Eintönigkeit keine Spur, da war ja alles dabei, von Coronapause bis Ultralauf. Und mein Hang die Alltagsläufe (egal welche Distanz) immer gerne relativ schnell zu rennen, belastet den Körper natürlich auch ein wenig. Mit Trainingsplänen hab ich es ja auch nicht so, beziehungsweise, ich hab schlicht und einfach keine. …

Weiterlesen

Sturm auf der Strecke

Nach einem bis dahin läuferisch sehr unproduktiven März, war heute der zweite Teil der Winterlaufserie des ASV Duisburg dran. 15km sollten gerannt werden. Letztes Wochenende war das reale Rennen, bei mir gabs aus Zeitgründen dieses Wochenende wieder die virtuelle Version. Und ganz ehrlich, ich hatte erst überhaupt keine Lust dazu, wieder alleine auf der Strecke, wieder nur mit mir selbst kämpfen, wieder einfach fertig, ohne …

Weiterlesen

Locker verabredet, bleibt verabredet

In einer kleinen aber feinen Laufbloggerrunde hatten wir Anfang Dezember einen kleinen virtuellen Neujahrslauf verabredet. Dabei war nicht mal klar welche Distanz das sein sollte, zumindest erinnere ich mich nicht 🙂 Waren es 5k oder 10k? Ich wollte jedenfalls einen Halbmarathon rennen, das ist hängengeblieben. Die Teilnahmebedingungen: – mindestens ein oranges Kleidungsstück – irgendeine Distanz – Zeitraum 01. oder 02. Januar 2022 Um es kurz …

Weiterlesen

Jahr geht, Jahr kommt

Wow. 2021 ist rum. Ein reichlich durchwachsenes Jahr, das für mich persönlich einfach nur so dahin geflogen ist. Ich hab durch die kleine Zwangs-Laufpause im Frühjahr (wesentlich) weniger Kilometer als im Vorjahr erlaufen (-777km genau), konnte meine durchschnittliche Distanz (zu meiner Überraschung) leicht verbessern, bin auf keinem realen Wettkampf über irgendwelche Ziellinien gelaufen (und fand das überhaupt nicht schlimm), hab mich beim Thema Schuh-Minimalismus aus …

Weiterlesen

Minimal muss sein

Wieso laufe ich neuerdings eigentlich überhaupt nicht mehr mit Fivefingers? Das war doch immer der ultimative Schuh? Die Fivefingers sind toll, gar keine Frage, würde ich auch gerne weiterhin tragen, wenn sie mir denn noch passen würden. Meine Füße waren ja schon immer ein wenig zu breit für die Zehenschuhe, ohne Socken laufen ging nicht, da gab es schnell Blasen am äusseren und inneren Mittelfuß. …

Weiterlesen

Länger laufen

Für lange Läufe braucht man Zeit. Regelmäßige lange Läufe lohnen sich immer, nur die Zeit dazu muss man eben auch finden oder haben. Mit langen Läufen meine ich sowas über 25km, oder noch einfacher, in meiner Welt länger als zwei Stunden am Stück. Und tatsächlich bin ich „ewig“ keine Distanzen über 30km gelaufen, um genau zu sein, seit dem 1. Januar ’21 nicht mehr. Mit …

Weiterlesen

Shamma Update

Sobald bei „normalen“ Laufschuhen die ersten Abnutzungsgedanken wegen Dämpfung und Stabilität aufkommen, also etwa nach ca. 500km, sind Rennsandalen scheinbar erst richtig warmgelaufen. Ich hab jetzt so einige Kilometer mit meinen drei Sandalen-Paaren runter, wobei die Warriors Maximus die mit dem höchsten Kilometerstand sind, eben fast 500km. Die unverwüstlichen Chargers kommen dicht gefolgt an zweiter Stelle, die normalen Warriors dagegen haben sich als perfekte Alltagssandale …

Weiterlesen

Mit Sandalen im Wald rennen

Nachdem es letztes Jahr einfach so unterbrechungsfrei fluppte und ich störungsfrei Kilometer sammeln konnte, entwickelt sich dieses Jahr als Laufen mit Handbremse. Ständig muss ich aus verschiedensten Gründen kleine oder größere Pausen einlegen. Aber da es bisher alles sehr gute Pausen-Gründe waren, nehm ichs hin und ackere einfach immer wieder aufs Neue, um meine Kondition nicht zu verlieren. Sowas ist dann ja auch mal eine …

Weiterlesen

Ruhige Wochen

Ja, es war recht still hier die letzten Wochen, keine Beiträge und kaum Kommentare in anderen Blogs. Einige haben es aber mitbekommen, einen Tag nach dem schönen Regen-Halbmarathon der Winterlaufserie, hab ich es geschafft mir den rechten Knöchel zu verletzen und war ausnahmsweise immerhin mal so klug sofort eine Laufpause einzulegen. Also keine Laufverletzung, sondern pure Doofheit im Treppenhaus. Das macht es zwar nicht besser, …

Weiterlesen

Sommer, Sonne, Sandalen

Endlich warme Tage, so richtig warm, hier im Rheinland hatten wir jetzt Ende März mehrere Tage mit satt über 20°C, eine echte Wohltat. Endlich mal weniger Klamotten am Leib, leicht und luftig rennen, das hab ich wirklich vermisst. Und ein guter Grund für neue Experimente. Gehts noch leichter als mit Fivefingers? Klar, ganz barfuß. Ist aber jedesmal eine langwierige Aufbauarbeit für die Fußsohlen wenn ich …

Weiterlesen