Gemeinsamer Silvesterlauf

In diesem Jahr haben wir gelernt was virtuelle Läufe sind. Und wir haben auch sehr schnell gelernt, dass virtuelle Läufe etwas inflationär durch die Läuferszene schwappten. Am Anfang war das alles noch neu, irgendwann denkt man sich aber, was soll der Kram, laufen kann ich auch so.
Einige Ideen waren aber so charmant, dass ich sie gerne mitgemacht hab. Und dann kommt Manfred plötzlich auf den letzten Metern des Jahres mit dem 25. Griesheimer Silvesterlauf um die Ecke. Die Idee dahinter: wer von uns schreibenden Läufern Lust hat, schließt sich dem Team „gemeinsam laufend bloggen“ an und läuft seine gewählte Distanz im vorgegebenen Zeitrahmen ganz einfach in seiner Umgebung. Nach Griesheim reisen und dort die Originalstrecke zu laufen kommt zur Zeit ja nicht so in Frage.
Ehrensache, da musste ich dabei sein. Wenn es anders schon nicht klappt, dann laufen wir eben so gemeinsam. Und wie sollte es anders sein, alle hatten sich für die 10k-Distanz angemeldet, klasse!

Als Organisator hatte Manfred ein paar Vorgaben rausgehauen, die von mir leider nicht alle eingehalten werden konnten.
Startzeit am 30.12. um 10 Uhr, ich bin um 15:19 Uhr los.
Orangenes Oberteil … aaarg … ich hab eine orangene Wetterjacke, wasserdicht, für echt üble Verhältnisse. Aber 4°C und Nieselregen ist jetzt eher normales Herbstwetter, das wäre viel zu warm gewesen, ich bin ja immer noch in Shorts unterwegs. Also hab ich dann immerhin mein knatsch-rotes Oberteil angezogen, kommt dem ja nah.
Laufen mit Startnummer: na klar. Die hat sich dann aber schön aufgelöst im Nieselregen 🙂
Die Zeitangaben muss man anschließend im RaceResult-Portal mit Beweisfoto hochgeladen, und zack! ist man in der offiziellen Wertung. Also kein App-Gedöns, sondern schön einfach das ganze.

Als 10k Strecke hab ich die Rheinuferstrecke gewählt, nicht ahnend dass es Gegenwind geben wird. Der Weg zum Rhein wurde als kleines 2km Aufwärmtraining genutzt, dann kurz gesammelt und los gings.
Dank Nieselregen war wenig los und ich konnte flott und ungestört mit einer Pace immer knapp unter 4:00 losrennen. Die Rheinstrecke macht es einem wirklich leicht, flach, griffig, da glühen die Fivefingers, auf Tempo laufen macht hier einfach Spaß.
Die ersten 6km gingen problemlos und schnell vorbei, dann ging es auf die Feldwege an Leuchtenberg vorbei und mir klatschte plötzlich der Gegenwind frontal ins Gesicht. Nur nicht nachlassen, durchbeissen. Immer auf dem Grünen Weg entlang und dann unter der Autobahnbrücke durch, Richtung Messeparkplatz, dort sollte meine imaginäre Ziellinie sein.
Und plötzlich musste ich wegen Treckermatsch auf dem Weg das Tempo kurz rausnehmen, da war alles eingesaut, genau in der Senke unter der Brücke. Was mir vor ein paar Tagen im Wald noch gut gefiel, hat mich hier ein klein wenig genervt. Egal, schnell da durchwühlen, rauf auf den Messeparkplatz und nochmal richtig alles rausrotzen.
Und dann: die Uhr piept, ich drücke auf Stopp: 40:04 Minuten. Jaja, die 5 Sekunden hätte ich doch noch … nee, ist ok so, ich bin mehr als zufrieden und wenn man diesen 10er als offiziellen Lauf werten möchte, dann ist es eine neue PB.
Anschließend ein paar Minuten verschnaufen und dann langsam nach Hause traben, das waren dann ja immerhin nochmal 7km.
Mir hat die Aktion viel Spaß gemacht, großen Dank an Manfred für die schöne Idee und jetzt bin ich gespannt wie sich der Rest des Teams geschlagen hat 🙂
Vermutlich ist dies mein letzter Beitrag für diese Jahr, also bleibt alle gesund und kommt gut ins neue Jahr!

10,01km Dauerlauf in 40:04 (4:00/km) – 25. Griesheimer Silvesterlauf (virtuell)

Bild/Foto

Nein, das ist am Rhein und nicht in Griesheim:

Ziellinie!

 

16 Kommentare

  1. Lieber Oliver,

    gleich vorweg ein Trost, oder nenn es inkonsequent, ich bin auch nicht in echtem Orange los. Die 4 Grad bei uns, noch nicht einmal im Nieselregen, waren mir auch viel zu warm für mein oranges Oberteil. Es ist dicker und innen auch noch aufgeraut! Da war ich so unverfroren und habe mein dünnes Oberteil genommen, das aber einen Mini-Ticken in Richtung Orangerot geht! 😉 (s. Bericht)

    Diese Treckerfahrer aber auch! Ich hätte dir so sehr eine sub40 gegönnt. Bin ich sie vor 10 Jahren doch auch noch gerannt! 😉 Aber momentan stehst du super da, in der Ergebnisliste und vertrittst unsere Blogger-Runde sehr ehrenvoll! – Ich hätte den mir bekannten Christian Mokros stärker eingeschätzt, aber du hast ihn in die Schranken verwiesen! Gratulation zur neuen Bestzeit! – Noch einer auf den ich besonders stolz sein kann! 🙂

    Du hast dir eine schöne Strecke zum „Fetzen“ rausgesucht. Schade, dass Wind und Treckermatsch ein wenig die Freude getrübt haben. Schön aber, dass du zufrieden bist!

    Bzgl. des Bildes, bei dem du betonst, dass es nicht in Griesheim ist, 😉 kann ich dich trösten. Die Originalstrecke verläuft auf Waldwegen. Nur eine kurze Unterführung ist asphaltiert. – Ich hätte ja rüber radeln können, da ich nicht so sehr weit weg wohne, aber zurück in nassen Klamotten radeln, hätte auch nicht so viel Spaß gemacht … und jeweils 7 km hin und 7 km zurück wäre für mich noch zu viel gewesen!

    Jetzt einen großen Dank auch an dich, dass du dich drauf eingelassen hast, auch wenn es dich (hoffentlich nicht) etwas unter Zeitdruck gebracht hat!

    Komm(t) gut rüber ins Neue Jahr 2021 und bleib/t bitte gesund!

    LG Manfred

    1. Danke für die Idee und das Organisieren lieber Manfred! Richtig klasse dass sich so viele eingefunden haben. Und sollten wir mal real als Gruppe zusammen laufen, dann würde ich mir sogar noch ein oranges Shirt anschaffen. Daran solls nicht scheitern.
      Eine Sub40 wären natürlich toll gewesen, aber ist alles völlig ok so, unter echten Wettkampfbedingungen hätte ich die paar Sekunden sicher noch rausgeholt, das ist mir klar und das Wissen darum reicht mir. Dass ich (bisher) allerdings so weit oben in der offiziellen Wertung stehe, das hätte ich nicht erwartet … Krass! 🙂
      Die Strecke ist wirklich ideal für solche Nummern, Wind ist zwar immer irgendwie vorhanden, durch den Rhein, aber bei schöner Witterung ist hier alles an Bestzeiten möglich.
      Mir hat es riesig Spaß gemacht und das Jahr wurde wunderbar abgerundet, mit euch allen zusammen 🙂
      Auch für dich und Familie einen guten und gesunden Start ins neue Jahr!

  2. Lieber Oliver
    Wow, 40.04! Eine super Zeit – da bist du eindeutig der Gewinner unserer kleinen Truppe!
    Super gemacht!
    Ohne Gegenwind und Treckermatsch wäre das bestimmt ein sub-40 gewesen.
    Unsere Zeiten sind beide im 46 Minuten-Bereich – das ist ganz ok für uns. Wir hatten zwar kein Gegenwind aber wir mussten es mit Maske laufen, was irgendwie schwieriger war als gedacht…
    Ich hoffe, dass es irgendwann mal zu einem realen Treffen kommt, das wäre ein spannender Lauf!

    1. Liebe Catrina, vielen Dank, ich bin natürlich voll zufrieden mit der Zeit. Die Bedingungen waren fast ideal, aber auf Wirtschaftswegen muss man halt mit allem rechnen, diesmal war es eine ordentlich Portion Schlamm 🙂
      Alle unsere Zeiten sind top, jeder hatte so seine Bedingungen, mit Maske allerdings ist es etwas mühsamer (da hab ich ja auch zwei Wochen Erfahrung mit machen müssen), toll dass ihr trotzdem angetreten seid!
      Ein echter gemeinsamer Lauf wäre klasse, mal schauen was die Zeit bringt.
      Kommt gesund und gut ins neue Jahr!

  3. Lieber Oliver, …………………the winner is ……. eigentlich klar, dass du es sein wirst ! Glückwunsch zu deiner neuen PB und dem virtuellen Sieg. Wenn das so weiter geht im neuen Jahr !!!

    Viel Glück auf der ganzen Linie !☘

    1. Vielen Dank liebe Margitta, endlich gab es mal wieder einen handfesten Grund ordentlich zu rennen, mit einer PB hab ich gar nicht wirklich gerechnet, deshalb freut mich die Aktion doppelt. Da ist noch Luft nach oben, das nächste Jahr wird es zeigen 😉
      Bleib gesund und einen guten Start ins neue Jahr!

  4. Lieber Oliver,
    gratuliere zu deiner – wunderbar symetrischen – PB, die du dem Wind und den Treckerhinterlassenschaften zum Trotz rausgehauen hast!! 🙂
    Ich finde es toll, wie unterschiedlich die Strecken und Herangehensweisen unseres gemeinsamen Silvesterlaufs sind. Bunt wie die Bloggerlandschaft.
    Komm gut ins Neue Jahr!

    1. Liebe Doris, vielen Dank, mit der symetrischen Zahl, da sagst du was… meine Jahreskilometer sind ebenfalls sehr symetrisch. Dazu später mehr 🙂
      Es macht richtig Spaß die verschiedenen Beiträge zu lesen, jeder hatte seine Bedingungen, deine dürften am härtesten gewesen sein, aber alle sind wohlbehalten durchs virtuelle Ziel gekommen. Nur das zählt.
      Bleib gesund und komm gut ins neue Jahr!

  5. Lieber Oliver,
    wir hatten deine phantastische Zeit schon in der Ergebnisliste gesehen und drücken dir feste die Daumen, dass du auf dem Podest bleibst, bis auch die letzten eingelaufen sind!
    Ich finde, dass du die Zeit natürlich als PB festhalten darfst, warum auch nicht? Schließlich musstest du sie ja auch glaubhaft belegen. Das fand ich auch positiv an dieser virtuellen Austragung, dass sie ohne App-erei funktioniert. Also insofern war das ja für dich ein richtig dicker Laufhammer am Jahresende, Glückwunsch! Die 5 Sekunden, die zu einer 39#er Zeit fehlen, ach ja, die buchen wir auf Gegenwind und Treckermatsche. Auf alle Fälle hat aber sonst alles prima gepasst.
    So kanns doch dann im neuen Jahr weitergehen! Kommt gut rein und bleibt gesund!
    Liebe Grüße
    Elke

    1. Liebe Elke, vielen Dank! Dass ich so weit oben in der offiziellen Wertung gelandet bin, das ist mein persönliches Highlight, darüber hatte ich vorher überhaupt nicht nachgedacht. Das Treppchen hat sich allerdings schon erledigt, da waren einige schneller 🙂
      Ich halte die Zeit einfach mal als PB fest, GPS ist zwar immer etwas ungenauer als eine vermessene Strecke, aber das wird schon passen.
      Die Einfachheit war übrigens der Grund ohne zu zögern mitzumachen, kein App-Quatsch und Stöpsel im Ohr, einfach nur rennen, Foto machen, hochladen, fertig. So einfach kann das sein.
      Und ich fand es super dass wir mal alle „gemeinsam“ gelaufen sind, mit unterschiedlichsten Bedingungen, sehr spannend.
      Kommt gut und gesund ins neue Jahr!

  6. Moinsen Oliver,

    granatenstarker Lauf mit neuer PB. Was für ein Jahresabschluß und die fehlenden fünf Sekunden zur Sub40 sind der Ansporn für das kommende Jahr. Dafür muß ja schließlich auch noch etwas übrigbleiben 😉 Da findet sich bestimmt ein passender Tag ohne zuviel Wind und Treckerspuren.

    Ein virtuelles Schulterklopfen von mir, dass Du unsere kleine gemeinsam laufend bloggende Gruppe soweit oben in der Ergebnisliste vertrittst 🙂

    Ich finde das war ein schönes Highlight für uns alle zum Jahresende.

    Komme gut ins neue Jahr und auch hier noch einmal die besten Wünsche für Dich und Deine Lieben.

    Volker

    1. Moin Volker,
      vielen Dank, in der Tat ein toller Jahresabschluß für mich und eine schöne Aktion für uns alle. Endlich mal alle zusammen unterwegs!
      Die Sub40 mach ich dann nächstes Jahr, da wird sich schon was ergeben.
      Danke fürs Schulterklopfen, auch wenn ich zum Schluss hin schön weit nach unten gerutscht bin, die meisten schnellen Hirsche waren wohl heute erst auf der Piste.
      Euch einen guten und gesunden Start ins neue Jahr!

  7. Lieber Oliver,
    ich bin spät dran, aber auch von mir nochmal Herzlichen Glückwunsch und einen gezogenen Hut für diese Leistung. Hammer. 40:04 😯 Da war ich wahrscheinlich gerade bei KM 5,5 😆
    Und ganz einfach hattest du es ja auch nicht, so mit Gegenwind und Treckerspuren zum Durchwühlen. Und trotzdem neue PB.
    Siehste mal, wozu diese Bloggergemeinde dich so animiert 😆
    Und man kann lesen, das du richtig Spaß hattest.
    Genau so muss es sein.
    Da vergisst man fasst, das es nur virtuell ist.
    Aber kann eben auch Spaß machen und ich finde, wir haben das beste draus gemacht 🙂
    Liebe Grüße und natürlich noch ein tolles neues und gesundes 2021
    Helge

    1. Liebe Helge, vielen Dank, ich bin sogar auch immer noch zufrieden damit 🙂
      Mit dem Gegenwind muss man auf der Strecke ja immer rechnen, aber diese fiese Matschstrecke so spät im Jahr, das war ungewöhnlich, ist sonst nur im Herbst nach der Ernte so.
      Egal, war ein toller Lauf und ich weiß mal wieder was so geht.
      War auch echt schön dass wir alle „zusammen“ gelaufen sind, zumal der TUS Griesheim ja scheinbar echt ein rühriger Verein ist: http://sport-in-suedhessen.de/25-griesheimer-silvesterlauf-virtuell-13/
      So macht dann sogar ein virtuelles Rennen richtig Spaß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.