Gemütlich der Hitze trotzen

Trotz der aussergewöhnlich hohen Temperaturen der letzten Zeit versuche ich dran zu bleiben, langsamer zwar und auch eher spät abends, aber irgendwie kommen dann doch immer 15-20km zusammen. Gestern mal eine Ausnahme, keine Laufrunde, da war statt dessen Mondfinsternis gucken mit Freunden angesagt. Der Himmel war relativ klar, wir konnten den tiefroten Mond bestaunen, die ISS wurde im Vorbeiflug entdeckt, Mars, Saturn und Jupiter strahlen noch dazu, das war ein echt toller "Sternenabend" bei immer noch 30°C um Mitternacht. Und wir waren beileibe nicht allein, die halbe Nachbarschaft hatte es sich mit Decken (und Pizza und Getränken) auf der vertrockneten Wiese gemütlich gemacht, fand ich klasse, gabs hier noch nie so.
Heute abend dann wieder runter zum Rhein, eine sehr gemütliche 20km Runde, aber es waren auch "nur noch" 28°C, kein Vergleich zu den Tagen zuvor.
Der Rhein-Wasserstand sinkt langsam immer weiter, Schiffe fahren allerdings noch. Düsseldorf hat heute, ausser kurz in der Früh, übrigens weder Gewitter noch weiteren Regen abbekommen, dabei hat es wohl im Rheinland teilweise ganz ordentlich gekracht. Die Zuckerrüben sehen mittlerweile erbärmlich aus und Weiden/Wiesen bestehen jetzt nur noch aus brauner Farbe, die Bäume schmeissen teilweise Laub ab, ein ergiebiger Sommerregentag könnte wirklich nicht schaden.
Ich bin mal runter ans Wasser gelaufen, über den Schotter der sonst unsichtbar in den Fluten liegt. Wirklich laufen kann man da mit den V-Runs nicht, aber für euch bin ich mich mal kurz drübergeflitzt und hab mich selbst abgelichtet:
Image/photo
Wie gesagt, der Pegel ist normalerweise da oben, wo der Schotter aufhört.
Naja, es wird wohl noch ein paar Tage (Wochen?) warm bis heiß bleiben, wir können es nicht ändern, aber immerhin unser Laufverhalten anpassen. Ich bleibe bei langsamen und gemütlichen Strecken, Tempo machen dann erst wieder bei moderaten Temperaturen.
Und auch wenn ich dazu Motzerei hören werde: ich finde diesen Sommer klasse! Das ist eben mal ein richtiger Sommer. So. 🙂

13 Gedanken zu „Gemütlich der Hitze trotzen“

  1. Lieber Oliver,
    das Beste draus machen, was anderes ist momentan nicht möglich…oder doch, ein Laufband in den Keller stellen 🙂
    Die Natur leidet wie wir alle, ein paar Tage Dauerregen und moderate Temperaturen wäre sicherlich jetzt von Nöten, aber das wird so schnell wohl nichts.
    Das Bild ist sehr stimmungsvoll, schön gemacht

    Salut

  2. Ach ja, du hast Recht, schön, dass du dir den Appetit aufs Laufen nicht verderben lässt, man gewöhnt sich daran, obwohl es für mich nicht immer leicht ist, aber ich kann ja mit den Hühnern aufstehen.

    Hier hat es ein wenig abgekühlt, sind angenehme 23 Grad beim Laufen und WIND, WIND, WIND…………nein, ich will dich nicht neidisch machen……………..

    Das macht den WAHREN Läufer aus: ER LÄUFT IMMER !!

  3. Lieber Oliver,
    ich bin ganz bei dir: man muss sich anpassen. Aber der Sommer ist toll. Ich genieße es, einfach nur Hemdchen und Höschen an and rauf aufs Rad oder ab in die Laufschuhe. Und einfach früh morgens oder spät abends raus. Immer hell, immer warm. Immer Sonne.
    Ich finde es toll.
    Klar wäre mehr Wasser von oben gut, aber da hilft kein Rumheulen, wir müssen es so nehmen wie es kommt. Und die Natur hat schon ganz andere Katastrophen überlebt.
    Tolles Bild 🙂
    Liebe Grüße
    Helge

  4. Lieber Christian, ein Laufband im Keller, na, das wäre dann meine Traumvorstellung vom perfekten Laufspaß! 😉 Die Wettervorhersage macht in der Tat keinen Mut auf Regen und etwas erträglicheren Temperaturen, im Gegenteil, nächste Woche wird es wieder brüllend heiß. Die Stirnlampe hängt grade wieder vorsorglich am Ladegerät 🙂

  5. Liebe Margitta, am Ende ist es alles eine Frage der Intensität, nix übertreiben, viel trinken, den richtig Zeitpunkt wählen, dann klappt es. Heute geht es hier sogar, auch Wind und nur 25°C, aber ab morgen wird es wieder heiß. Ich bin auch nur ein klein wenig neidisch, eher sogar für Dein Meer vor der Tür 😉 Aber ich geniesse stattdessen das mehr als angenehme Barfusslaufen, die Fußsohlen sind fit und robust wie schon ewig nicht mehr! Einfach immer weiter laufen 🙂

  6. Liebe Helge, im nassen und kalten Januar werden wir uns an einen supertollen Sommer erinnern und nicht mehr wissen dass er auch ganz schön geschlaucht hat, so ist das eben, also genieße ich einfach jetzt schonmal alles 🙂 Die Natur steckt das eh weg, Pflanzen haben Erfahrung mit sowas, auch wenn es grade nicht toll aussieht, irgendwann wird es auch wieder ausreichend regnen. Danke 🙂

  7. Moin Oliver,

    jetzt hast Du es mir mit meiner Motzerei aber gegeben. Aber ich bleibe dabei, mir ist dieser Sommer einfach to much. Aber so ein Sommer kann halt nicht jedem nach der Mütze sein und ich gönne ihn Euch Sonnenanbetern ja, auch wenns schwerfällt 🙂

    Und etwas besser in meinem Sinne soll es hier oben ab der zweiten Wochenhälte werden. Ich hoffe es bleibt dabei. Allerdings hat hier ein kurzer Gewittersturm schon mal kurzfristig für Abkühlung gesorgt.

    Ich wünsche Dir weiterhin viele gemütliche Läufe, bleib fit und gesund!

    Liebe Grüße
    Volker

  8. Moin Volker, ach was, ich versteh das total, die Hitze schlaucht ja auch wirklich (und ich bin alles andere als ein Sonnenanbeter). Aber ist halt wie es ist, da hilft motzen nur bedingt, zum Dampf ablassen höchstens. Ich persönlich finde es aber schlimmer im überhitzten Büro arbeiten zu müssen, da ist es dann ja fast eine Wohltat abends noch kurz in den Sonnenuntergang zu laufen und "echten" Wind um die Nase zu bekommen. Heute ist es echt toll, frischer Wind und unter 30°C, aber nächste Woche wird wieder reinhauen. Ich traue der Wettervorhersage eh nicht mehr, jede Wette, die Woche drauf gibts auch wieder +30 …
    Danke, wünsche ich Dir auch, mit Teichkühlung notfalls 🙂

  9. Lieber Oliver,
    dann ist es für Dich ja derzeit wunderbar, wenn Du diese Art Sommer magst. Und läuferisch passt es für Dich auch, prima und beneidenswert. Ich leide da eher weiter vor mich hin.
    Wir hatten auch 3 Tropfen „Regen“ und das wars. Allein die Natur bräuchte nun doch mal mehr Flüssiges von oben, dann darf es wegen mir halt wieder warm werden.
    Aber wir können es uns nicht aussuchen…
    Liebe Grüße
    Elke

  10. Liebe Elke, viele leiden vor sich hin (ich auch, tagsüber im Büro), aber genau, wir können es uns nicht aussuchen. Ok, ein Antarktis Urlaub käme vielleicht in Frage, aber -30° muss ja auch nicht sein. Läuferisch passt es nur soweit, dass ich eben einfach mal langsam und gemütlich mache, auch mal eine neue Erfahrung, immerhin funktioniert das aber tatsächlich überraschend gut. Mal schauen was diese Woche bringt, leider keinen Regen so wie es aussieht …

  11. Lieber Oliver,

    wenn es halt nur das Laufen in der Hitze wäre, würde ich ja auch gar nichts sagen. Aber bis zu 35° im Büro, Hitze im Außendienst, Hitze im Haus, Hitze beim Laufen, da streckt mein Kühler 🙂

    Liebe Grüße aus dem heute morgen schon wieder 31° warmen, teichlosen Büro 😎
    Volker

  12. Lieber Oliver,
    ich leide eher still vor mich hin. Ab und an mal im Blog und diesen Sommer auch ein bisschen mehr vom Wetter, als sonst üblich! 😛
    Wenn ich laufe, habe ich deutlich mehr Wasser dabei als sonst und in der Regel verkrafte ich die Einheiten auch besser, als ich es von mir kenne! Leider habe ich oft 2 Tage nach schlauchenden Läufen Kopfschmerzen. Dann weiß ich, dass auch eine üppige Flüssigkeitszufuhr nicht reichte.
    Toll, dass du dich so arrangierst! 🙂 Natürlich ist das viel besser, als Trübsal zu blasen … aber, wie du geschrieben hast, manchmal hilft auch Dampf ablassen!
    Den Rest machen wir hoffentlich über die Vernunft wett! Laufen wollen wir ja weiterhin!
    LG Manfred

  13. Lieber Manfred, hilft ja alles nix, es bleibt warm bis heiß die nächsten Wochen, einfach immer brav trinken und nichts übertreiben, sonst sieht es schnell finster aus. Kopfschmerzen sind ja ein guter Zeiger für irgendeine Unachtsamkeit (zu viel Sonne, keine Kappe auf?), da müssen wir alle echt fein aufpassen.
    Ich möchte einfach weiterhin Spaß am Laufen haben, deshalb wird garantiert kein Trübsal geblasen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 − 6 =