Zehner mit Zehen

Da war er wieder, zum fünften mal war ich am Start bei der 10km Distanz des Düsseldorfer Brückenlauf. Zum fünften mal hab ichs geschafft mich viel zu bescheiden zu weit hinten im Startblock einzureihen und dadurch nicht gleich geschmeidig durchstarten zu können, zu viele langsame Läufer vor mir, Flaschenhals-Effekt. Zum fünften mal hab ich trotzdem meine Zeit verbessern können, diesmal allerdings nur minimal, Nettozeit 41:13, damit ganze 5 Sekunden besser als 2017, wow 😉 Also immer noch keine Sub40, ist aber nicht schlimm. Eigentlich ist sogar alles super, da ich das Ding mit Fivefingers gelaufen bin und trotz Hitze ausgesprochen viel Spaß hatte. Ist schon toll wie die V-Run auf dem Asphalt abgehen, besonders in engeren Kurven haften die wie Geckofüsse am Untergrund, kein Wegrutschen möglich.
Image/photo
Dafür dass ich überhaupt nicht mehr für 10er trainiere und auch meine abendlichen Runden eigentlich immer um einiges länger werden, sind mir diese zwei Runden über Düsseldorfs Altstadt-Brücken gut gelungen, und Platz 27 ingesamt, 4ter in meiner AK kann sich auch irgendwie sehen lassen. Was mir tatsächlich das erste mal auf dieser Distanz sehr gut gelungen ist: ich bin mein Rennen gelaufen, hab mich weder ziehen noch drängen lassen, sondern hab meinen Rhythmus stoisch durchgezogen. Und hab mich dadurch ziemlich gut nach vorne gearbeitet, bin teilweise sogar mit viel Abstand alleine gelaufen, fast unmöglich bei dieser Menschenmasse (knappe tausend Starter).
Alles in allem war es mal wieder eine toll organisierte Veranstaltung, für jeden was dabei, Nikki Johnstone hat erwartungsgemäß mit Abstand gewonnen, ab 14:30 Uhr hat ein kurzes und starkes Gewitter den frühen Hochsommer und wahrscheinlich auch die Reste der Läuferparty beendet, aber da war ich längst wieder zu Hause.
Es wird wohl mein einziger 10er dieses Jahr bleiben, aber nächstes Jahr bin ich höchstwahrscheinlich wieder dabei.

14 Gedanken zu „Zehner mit Zehen“

  1. Moin Oliver,

    so ein gelegentlicher 10er zur Standortbestimmung ist doch ganz nett, erst recht wenn Du da quasi schon Deine Traditionsveranstaltung hast.

    Und bei dem Tempo, das Du auf Deinen langen Läufen vorlegst, brauchst Du für einen 10er doch gar nicht trainieren 🙂

    Glückwunsch zur neuen PB!

    Liebe Grüße
    Volker

  2. Lieber Oliver,
    Glückwunsch zur Zeitverbesserung und zur Laufeinteilung, da bleibt ja dann noch ein Ziel offen für 2019 ;-)! So einen 10er kann man immer noch mitnehmen, wenn man auf längtere Strecken trainiert. Auf alle Fälle bringt er Spritzigkeit für die langen Wettbewerbe.
    Liebe Grüße
    Elke

  3. Lieber Oliver,
    Gratulation zur neuen Bestzeit (es spielt gar keine Rolle um wieviel man sich verbessert) und das ja quasi auch ohne vorherige gezielte Vorbereitung. Da ist doch Sub40 drin 🙂
    Ich finde so kurze flotte Sachen dann ja immer sehr ungewohnt anstrengend. Aber hilfreich allemal. Tempohärte soll das ja bringen 😆
    Und Glückwünsche noch zur Top Platzierung, das kann sich sehen lassen bei solch einem großen Starterfeld.
    Liebe Grüße
    Helge

  4. Lieber Oliver,
    für diese ungewohnten Kurzstrecken, warst Du aber richtig flott unterwegs, v.a. wenn man den Verkehr zu Beginn noch mit einbezieht. Respekt und Gratulation!
    Ja die V-Run sind schon absolut genial auf flachen asphaltierten Strecken, aber auch auf trockenen Trails machen sie doch noch einiges mit und sind, wenn auch bei mir unbeabsichtigt, ihr Geld wert 😉

    Salut und eine angenehme Post-Race-Woche 🙂

  5. Lieber Oliver, da bestätigt sich wieder meine Prognose, die Zeitvorstellung für den GROßEN !! Genauso schätzte ich dich auch für die 10 km ein, wenn das dann noch mit der Ausdauer klappt, dann werde ICH nicht überrascht sein, du vielleicht schon ! 😉

    Nochmals: viel, viel Glück ! 😎

  6. Lieber Oliver,
    na geht doch! 🙂 Da brauchst du nur noch 15 Jahre zu einer sub40, wenn du dich jedes Jahr um 5 Sekunden verbesserst! 😆
    Spaß beiseite! Wichtig ist, dass es dir Spaß gemacht hast. Und wenn man die erschwerenden Faktoren einrechnet, kann man dich nur doppelt und dreifach beglückwünschen!
    Dein Schwerpunkt sind die Langen und für solche „Kurzstrecken“ trainierst du ja auch nicht. – Schülern gegenüber habe ich manches Mal gelästert und gesagt, dass es sich für 5 km nicht lohnt, sich umzuziehen. Und nach 7-8 km sind wir doch erst warm! 😛
    Erhol dich gut und weiterhin viel Spaß!
    LG Manfred

  7. Moin Volker, und das Ding ist quasi vor der Haustür, deshalb mach ich auch immer wieder mit. Aufwand minimal, Spaß garantiert und gute Selbstreflexion möglich. Die langen Läufe fluppen irgendwie anders, schon erstaunlich wie proportional anstrengender es mit jeder Sekunde/km auf der 10km Distanz wird. Danke und liebe Grüße, Oliver

  8. Liebe Elke, die Sub40 hab ich noch lange nicht abgeschrieben, vielleicht warte ich nicht so lange und mach einfach mal spontan irgendeinen Volkslauf mit, nur um es zu wissen. Spritzigkeit passt ganz gut, gefällt mir 🙂 Liebe Grüße, Oliver

  9. Liebe Helge, danke sehr, Kleinvieh macht auch Mist, genau 🙂 Die Sub40 ist drin, ich müsste nurmal vernünftig trainieren, aber das ist ja wieder so anstrengend … Auf die Platzierung bin ich tatsächlich schon etwas stolz, für einen kleinen Hobbyläufer ist das anständig. Liebe Grüße, Oliver

  10. Lieber Christian, ich lern es aber auch echt nicht, dieses Gedränge am Anfang nervt mich jedesmal, da stehen supersportliche Typen die dann nach dem Startschuss einfach nicht „ausm Quark“ kommen, nächstes mal bin ich selbstbewusster und stelle mich direkt in die zweite Reihe. Ich finde die V-Runs tatsächlich mit jedem Lauf besser, und die werden grade so richtig von Strasse und Trail gefordert. Danke Dir sehr und ebenso eine entspannte Woche!

  11. Liebe Margitta, das ist alles ein Kopfding, das letzte Jahr steckt da noch irgendwo fest, das muss im richtigen Moment überlistet werden. Aber ich bin mehr als guter Dinge und freue mich auf nächsten Sonntag. Alles sehr spannend, ich danke Dir!!! … und lasse mich überraschen 😉

  12. Kann ich Dir tatsächlich sehr empfehlen @dasPulsmesser, die Veranstaltung ist echt gut durchorganisiert, übersichtlich und ich hab immer meinen Spaß wenn mit solchen Veranstaltungen die Altstadt ein wenig aufgemischt wird. Wir sehen uns nächstes Jahr 😉 Es war wirklich sehr warm, sogar Nikki hat in der zweiten Runde einen Gang rausgenommen. Danke Dir!!

  13. Lieber Manfred, wenn ich die letzten Jahre interpoliere, dann sind es nur etwa 6 Jahre 😉 Nee, hat riesen Spaß gemacht, es war sehr warm und die Drängelei am Anfang war meine eigene Schuld, hätte mich ja weiter vorne aufstellen können. Für so einen 10er laufe ich mich sogar immer etwas war, sonst komm ich wirklich nicht in Schwung, da hast Du völlig recht. Danke Dir und liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 − neun =