Noch ein LaufBlog?

Naja, nicht ganz. Oder konkreter: so ganz neu ist das hier jetzt nicht. Das „Original“ gibts schon ein paar Tage, allerdings nicht als WordPress Blog, sondern im dezentralen und sicheren Netzwerk „Hubzilla“ (dt.).
Alle (öffentlichen) Beiträge ab dem 01.01.2015 erscheinen nun auch hier.

Aber wieso denn jetzt mit WordPress?
Das ist eigentlich nur ein Experiment … Von meinem Hubzilla LaufBlog aus kann ich mittels Crosspost Plugins meine öffentlichen Beiträge automatisch ins WordPress Blog übertragen (oder auch umgekehrt), inklusive der Kommentare.

Und was soll das bringen?
Viele LaufBlogger nutzen nun mal eher WordPress als die Hubzilla und sind vertraut mit den WP-Kommentarfunktionen.
… vielleicht schaut ja mal einer vorbei 🙂